Vlbg. KH-Betriebsgesellschaft Feldkirch Vivit
 


Startseite Kontakt Sitemap Impressum

Erweiterte Suche
suchen!
Home
Aktuell
News
Termine
Abteilung
Leistungen
Links
Kontakt


drucken
Aktuell News Drei Preise an VIVIT Mitarbeiter
drucken


v.l.n.r.: OA Dr. Günter Höfle, Prim. Univ.Prof. Dr. Heinz Drexel, Dr. Christoph Säly
Bild vergrößern


 
  Drei Preise an VIVIT Mitarbeiter

Am Ende des universitären Jahres 2005/2006 wurde unserem Institut ein exzellentes Zeugnis für medizinische Forschung ausgestellt. Neben dem begehrten Durig-Böhler-Preis erging auch der Preis der Vlbg. Ärztekammer sowie ein Preis der österreichischen Gesellschaft für Kardiologie an unsere Mitarbeiter.

Mittelpunkt der Forschungen von Dr. Christoph Säly ist das „metabolische Syndrom“. Unter diesem Begriff werden fünf Faktoren zusammengefasst, welche gleichzeitig im menschlichen Körper vorkommen können und in hohem Maße Herzkreislauferkrankungen auslösen. Völlig neu ist die Erkenntnis, dass der Wirkungsverlust von körpereigenem Insulin nicht alleine die Gefäßerkrankungen erklärt. In einer zweiten Arbeit konnten wir zeigen, dass beim metabolischen Syndrom vor allem die Blutfette für Gefäßerkrankungen verantwortlich sind, und weniger der Blutzucker oder Bauchumfang. Für diese Ergebnisse erhielten Dr. Säly und Koautoren den Preis der Vorarlberger Ärztekammer sowie den Durig-Böhler Preis der Gesellschaft der Ärzte in Vorarlberg.Geforscht wurde auch über das Fettzellen-Hormon Adiponektin: Das Fettgewebe ist lange nur als passiver Speicher für den Energieträger Fett betrachtet worden. Heute weiß man, dass das Fettgewebe eine Reihe von Hormonen produziert, das wichtigste davon ist Adiponektin. Dieses hat einen günstigen Effekt auf Blutfette und Blutzucker. In unserem molekularbiologischen Labor hat das Team um Dr. Günter Höfle eine genetische Variante entdeckt, bei der weniger Adiponektin produziert wird und in der Folge vermehrt Gefäßerkrankungen auftreten. Deshalb erhielten Dr. Höfle und Koautoren bei der Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Kardiologie einen der drei Preise für die österreichweit besten Forschungsarbeiten.


© Vorarlberger Krankenhaus-Betriebsgesellschaft m.b.H (18.10.2006)
drucken
Aktuell News Drei Preise an VIVIT Mitarbeiter
drucken