Vlbg. KH-Betriebsgesellschaft Feldkirch
 


Startseite Kontakt Sitemap Impressum

Erweiterte Suche
suchen!
Home
News
Veranstaltungstermine
Patienten & Besucher
Über uns
Abteilungen
Ambulanzen
Jahresberichte
Privatordinationen
Karriere
Ausbildung & Forschung
Kontakt
So finden Sie uns


drucken
Ambulanzen Diabetologie, Endokrinologie (Kinder- und Jugendheilkunde)
drucken

Diabetologie, Endokrinologie (Kinder- und Jugendheilkunde)
Termine:
Diabetologie:
Donnerstag von 13:15 - 17:00 Uhr
ein Freitag im Monat von 13:15 - 16:30 Uhr

Endokrinologie:
Dienstag 08:30 - 12:00 Uhr
Anmeldung:
erforderlich
Telefon:
05522/303-2900
Ort:
Ambulanz Ost EG
Verantwortlich:
O Dr. D. Seick-Barbarini
F Dr. A. Blassnig-Ezeh
A Dr. H. Aichner
Abteilung:
Kinderheilkunde Feldkirch



 

Bild vergrößern

Pädiatrische Endokrinologie

Wir diagnostizieren und behandeln ambulant bzw. stationär das gesamte Spektrum der Hormonerkrankungen von Kindern und Jugendlichen, im Einzelnen sind diese:

  • Wachstumsstörungen
    - Diagnose und Therapie von Störungen des Wachstums (Kleinwuchs, Hochwuchs)
    - Knochenalterbestimmung
    - Berechnung der zu erwartenden Endlänge
  • Störungen der Hypophyse (Hirnanhangsdrüse)
  • Schilddrüsenerkrankungen
    - Durchführung und Interpretation der Schilddrüsenfunktionsdiagnostik
    - Diagnostik und Therapie bei Kindern und Jugendlichen mit angeborener oder erworbener Hypo- oder Hyperthyreose
  • Störungen der Pubertätsentwicklung
    -
    Beurteilung der normalen Entwicklung
    - Diagnostik und Therapie bei verfrühter oder verzögerter Pubertät
    - Funktionstestung der Hypophysen- und Gonadenfunktion
  • Nebennierenerkrankungen
    -
    Diagnostik und Therapie bei Patienten mit angeborenen, erworbenen oder iatrogenen Formen der Nebennierenüber- oder unterfunktion
    - Diagnostik, Therapie und interdisziplinäres Management bei Patienten mit adrenogenitalem Syndrom
  • Störungen der Geschlechtsentwicklung (DSD)
    -
    Diagnostik und Therapie in Zusammenarbeit mit der Kinderklinik Innsbruck (pädiatrische Endokrinologie)
  • Störungen des Kalzium-/Phosphat- und Knochenstoffwechsels
    -
    Bestimmung der beteiligten Hormone, Enzyme und Knochenmarker
    - Diagnostik und Therapie bei Patienten mit Störungen des Kalzium-, Phosphat- bzw. Knochenstoffwechsels

Untersuchungsangebot

- Anamnese und klinische Untersuchung
- Exakte Größenbestimmung mittels Stadiometer
- Bestimmung der genetischen Zielgröße, Endlängenprognose
- Knochenalterbestimmung (Zusammenarbeit mit der Abteilung für Radiologie)
- Bestimmung der meisten Hormonwerte mittels einfacher venöser Blutentnahme
- Durchführung und Interpretation endokrinologischer Funktionstests wie z.B.: Wachstumshormonstimulationstests mittels Insulin/Arginin, GnRH-Stimulationstest, ACTH-Test (Synacthen-Test), Dexamethason-Hemmtests, Durstversuch, Fastentest, oraler Glukosetoleranztest (oGTT)
- MRT/CT Untersuchungen je nach Bedarf (Abt. f. Radiologie)
- Ultraschall endokriner Organe (Ultraschallambulanz Abt. f. Kinder- u. Jugendheilkunde)
- Weiterführende genetische Abklärung bei Bedarf (Humangenetische Sprechstunde der Univ. Klinik. Innsbruck am LKH Feldkirch, Prof. Dr. Kotzot)
- Interdisziplinäre Zusammenarbeit (Nuklearmedizin, Chirurgie, Neurochirurgie, Urologie, Radiologie)

Als Abteilung des Akademischen Lehrkrankenhauses Feldkirch betreuen wir Studenten der Humanmedizin ( ), führen eigene wissenschaftliche Studien durch bzw. nehmen an internationalen Studien teil.

Ärzte: OÄ Dr. Daniela Seick Barbarini (Leitung), FÄ Dr. Anya Blassnig-Ezeh

Ambulanzzeiten: Dienstag 8:30 bis 12:00 und nach Vereinbarung

Diabetesambulanz

In Österreich gibt es ca. 3000-3500 Kinder/Jugendliche unter 18 Jahren mit Typ 1 Diabetes mellitus. Jährlich wird in Österreich bei etwa 300 Kindern unter 15 Jahren die Diagnose Typ1 Diabetes mellitus gestellt, wobei die Zahl der Neuerkrankungen in den letzten Jahren deutlich zugenommen hat. Der Erkrankungsbeginn liegt meist zwischen dem ersten und 15. Lebensjahr, wobei die Kinder bei Erstmanifestation tendenziell immer jünger werden. Damit  sind jedes Jahr auch ca. 600 Mütter und Väter direkt von der Diagnose betroffen, nachdem bei sehr jungen Kindern, die Eltern die Diabetesbehandlung übernehmen bis die Kinder schrittweise selbst dazu in der Lage sind.

In der pädiatrischen Diabetesambulanz werden Kinder und Jugendlichen mit Diabetes mellitus (vor allem Typ 1, aber auch Typ 2 und andere spezifische Diabetesformen) betreut. Unser Team besteht aus drei Ärztinnen und drei Diabetesberater/Innen. Die Betreuung der Patienten und ihrer Familien wird auch durch Diätassistentinnen und eine Psychologin - besonders in der Phase der Erstmanifestation - unterstützt. Bei Bedarf steht uns im Haus auch eine Sozialarbeiterin zur Seite.

Neben den regelmäßigen Sprechstunden bieten wir auch Diabetesschulungen für die Patienten und ihre Familien an, sowie Schulungen im Kindergarten oder in der Schule.

Unser Ziel ist die ganzheitliche Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit Diabetes, um Akut- und Langzeitkomplikationen zu vermeiden, und eine normale körperliche und psychische Entwicklung zu ermöglichen.

Unser Angebot

- Ambulante Betreuung in unserer Diabetesambulanz
- Stationäre und ambulante Schulung mit anerkannten und evaluierten Schulungsprogrammen für Kinder, deren Eltern und Betreuer
- Einstellung auf Insulinpumpentherapie mit dementsprechender Schulung
- Kontinuierliche Glukose Messung (CGM)
- Schulung zu verschiedenen Themenschwerpunkten (Sport, Krankheit,...)
- Schulungen des Betreuungspersonals in Kindergarten/Schule
- Besuch der Selbsthilfegruppe durch unsere Mitarbeiter
- Hilfestellung/Problemlösung per E-Mail
- Vermittlung von psychologischer Betreuung

Als Abteilung des Akademischen Lehrkrankenhauses Feldkirch betreuen wir Studenten der Humanmedizin ( ), führen eigene wissenschaftliche Studien durch bzw. nehmen an internationalen Studien teil.

Ärzte: OÄ Dr. Daniela Seick Barbarini (Leitung), FÄ Dr. Anya Blassnig-Ezeh, AÄ Dr. Heidi Aichner

Ambulanzzeiten: Donnerstag 13:15 bis 17:00, ein Freitag pro Monat von 13:15 bis 16:30

drucken
Ambulanzen Diabetologie, Endokrinologie (Kinder- und Jugendheilkunde)
drucken