Vlbg. KH-Betriebsgesellschaft Feldkirch Medizinische Physik
 


Startseite Kontakt Sitemap Impressum

Erweiterte Suche
suchen!
Home
Aktuell
News
Termine
Institut
Leistungen
Links
Kontakt


drucken
Aktuell News 2011: ÖGMP Tagung in Salzburg
drucken

2011: ÖGMP Tagung in Salzburg

Die bildgeführte Strahlentherapie ist ein aktuelles Thema, das in Salzburg im Rahmen eines IGRT Workshops auf internationaler Ebene präsentiert, demonstriert und diskutiert wurde. Der zweitägige Workshop am 6. & 7. Dezember 2011 wurde vom Institut für Technologieentwicklung in der Strahlentherapie (SALK, PMU) hervorragend geplant und organisiert. Es waren insgesamt ca. 80-90 Teilnehmer (inklusive Firmenvertreter) bei den 4 Keynote Lectures, 5 Vorträgen und 2 Workshop Sessions anwesend.

Das Programm umfasste in einem gelungenen Mix Vorträge, Anwender- und Firmen- Workshops sowie Poster Präsentationen. In den Keynote Lectures wurde das selbst entwickelte Rokis radART für die adaptive, bildgeführte Strahlentherapie vom Gastgeber Heinz Deutschmann und Philipp Steininger vorgeführt, das wieder mit benutzerfreundlichen Arbeitsabläufen und hoher Effizienz überzeugen konnte. Die Gastredner präsentierten breit gefächerte Aspekte der Bildgebung: Wolfgang Birkfellner aus Wien zeigte Problemstellungen und Ausblicke der Bildregistrierung, Simeon Nill aus Heidelberg stellte statistische Überlegungen in der Bestrahlungsplanung vor und Brian Winey aus Harvard berichtete über den aktuellen Stand und zukünftige Entwicklungen der Bildgebung in der Protonentherapie.

Das Spektrum der weiteren Präsentationen war ebenso umfangreich wie das der Keynote Lectures und deckte die Bereiche Oberflächenscanning, dynamische Magnetresonanz, IGRT in der Schwerionentherapie und Brachytherapie ab. Für den Medizinphysiker aus der klinischen Routine haben die Vorträge einen guten Einblick in aktuelle Fragestellungen  in vielen Bereichen der IGRT geboten und einige interessante Eindrücke hinterlassen.An den beiden Nachmittagen fanden jeweils die Workshops in kleinen Gruppen statt. Von den Firmen wurden verschiedene IGRT Systeme - im weitesten Sinne - vorgestellt, unter anderem Videoüberwachungssysteme, optische Oberflächenabtastung mit nicht-starrer Registrierung und 3D-Ultraschall. Die Präsentationen der Industrie waren in einigen Fällen sehr visionär, wie etwa die Anwendung eines pneumatisch fügsamen Roboters am Patienten. In den sehr anschaulichen Anwender-Workshops wurden Systeme aus dem klinischen Alltag vorgeführt und demonstriert. Besonders bemerkenswert waren die Präsentationen der selbst entwickelten Systeme der Salzburger Physiker und Techniker, wie der 3D Oberflächenscanner, die aperturbasierte IGRT und radART. Insgesamt waren die Workshops sehr praxisnah und angenehm gestaltet und haben für reichlich Diskussionsstoff in den Kaffeepausen gesorgt.   

Der IGRT Salzburg 2011 Workshop war nicht zuletzt aufgrund der stimmungsvollen Abendgestaltung im Stieglkeller eine gelungene Veranstaltung, wobei den Organisatoren für den professionellen Ablauf sowie den Sponsoren für finanzielle Unterstützung zu danken ist.

Matthias Kowatsch


© Vorarlberger Krankenhaus-Betriebsgesellschaft m.b.H (18.09.2012)

drucken
Aktuell News 2011: ÖGMP Tagung in Salzburg
drucken