Vlbg. KH-Betriebsgesellschaft Feldkirch Medizinische Physik
 


Startseite Kontakt Sitemap Impressum

Erweiterte Suche
suchen!
Home
Aktuell
Institut
Leistungen
Allgemein
Betreute Abteilungen
Strahlenschutz
Strahlentherapie
Nuklearmedizin
Röntgendiagnostik
Links
Kontakt


Leistungen Strahlenschutz
drucken

 
Kontaminationsmonitor
Bild vergrößern

Strahlenschutz

Die Medizinische Physik organisiert die Verwaltung der tragbaren Dosimeter für strahlenexponiertes Personal, etwa 600 Angestellte im LKH Feldkirch. Im Weiteren verwaltet das Institut die jährlichen medizinischen Untersuchungen der beruflich strahlenexponierten Personen der Kategorie A.

Die Physik steht allen strahlenexponierten Personen im Haus bei Fragen im persönlichen Strahlenschutz zur Verfügung und hilft Arbeitsabläufe in Bezug auf Dosisreduktion zu optimieren. Zudem werden Strahlenschutzmaßnahmen wie Bleischürzen oder Bleiglasbrillen gemäß den behördlichen Vorgaben verwaltet und geprüft. Die gesetzlich vorgeschriebenen jährlichen Strahlenschutzbelehrungen werden abteilungsweise für alle etwa 600 strahlenexponierten Personen durch die Physik abgehalten. Der Strahlenschutzbeauftragte definiert und überwacht überdies die Zutrittsregelungen für Strahlenbereiche.

Für die Anschaffung von radiologischen Geräten und bei baulichen Tätigkeiten in Strahlenbereichen koordiniert der Strahlenschutzbeauftragte die Tätigkeiten der Strahlenschutzbehörde und der externen Gutachter. Bei behördlichen Überprüfungen begleitet der Strahlenschutzbeauftragte den Sachverständigen, stellt alle notwendigen Unterlagen zur Verfügung und vertritt das Haus bei Fragestellungen zum Strahlenschutz in den medizinischen Fachbereichen. In Kooperation mit den anderen Landeskrankhäusern fördert die Medizinische Physik den Austausch zwischen den Strahlenschutzbeauftragten und unterstützt bei der Umsetzung gesetzlicher Vorgaben.

 

Leistungen Strahlenschutz
drucken