Vlbg. KH-Betriebsgesellschaft Feldkirch HNO
 


Startseite Kontakt Sitemap Impressum

Erweiterte Suche
suchen!
Home
Aktuell
Abteilung
Leistungen
Operative Leistungen
Konservative Leistung
Tumorbehandlung
Patienteninformation
Kontakt


drucken
Leistungen Operative Leistungen Eingriffe an den Speicheldrüsen
drucken


Speicheldrüsen des Menschen
Bild vergrößern


 
  Eingriffe an den Speicheldrüsen

 

Der Mensch hat drei große Speicheldrüsen (jeweils links & rechts):

  • Ohrspeicheldrüse (Gl. Parotis)
  • Unterzungenspeicheldrüse (Gl. Sublingualis)
  • Unterkieferspeicheldrüse (Gl. Submandibularis)

  1. Speicheldrüsen:
    1 Glandula parotidea
    2 Glandula submandibularis
    3 Glandula sublingualis

 

Untersuchungsmethoden:

  • Klinische Untersuchung in der Ambulanz
  • Ultraschalluntersuchung der betroffenen Drüse
  • Ggf. weitere bildgebende Verfahren wie MRT oder CT
  • Laboruntersuchungen des Blutes
  • Endoskopie des Speicheldrüsenausführungsganges, hierbei können auch Speichelsteine entfernt werden

 

Nicht-operative Behandlungsmethoden:

  • Kühlung
  • Schmerzmittel
  • Antibiotika bei bakteriellen Entzündungen
  • Speichelfördernde Maßnahmen (Kaugummi kauen, Saure Drops, Zitronenspalten, ausmassieren des angestauten Speichels aus der Drüse)
  • Bestrahlung bei bösartigen Speicheldrüsentumoren (meist nach einer Operation des Tumors)

 

Operative Behandlungsmethoden:

  • Schlitzung des Speicheldrüsenausführungsganges und Entfernung von Speichelsteinen
  • Inzision und Drainage bei Abszessen der Speicheldrüsen
  • Teilweise oder vollständige Entfernung der betroffenen Speicheldrüse

 

Bei den Speicheldrüsenoperationen von außen ist der Gesichtsnerv (N. facialis) zu beachten: Der Mundwinkelast des Gesichtsnerven verläuft nahe der Unterkieferspeicheldrüse; durch die Ohrspeicheldrüse zieht der Nervenfächer des Gesichtsnerven. Um eine Nervenverletzung zu vermeiden, verwenden wir bei Speicheldrüsenoperationen ein Neuromonitoring, Operationen der Ohrspeicheldrüse werden mit einer Lupenbrille bzw. mit dem Mikroskop durchgeführt, damit auch sehr feine Strukturen vom Operateur identifiziert werden können.

Der stationäre Aufenthalt bei Operationen an den Speicheldrüsen beträgt in der Regel 4-7 Tage.


© Vorarlberger Krankenhaus-Betriebsgesellschaft m.b.H (04.05.2011)
drucken
Leistungen Operative Leistungen Eingriffe an den Speicheldrüsen
drucken