Vlbg. KH-Betriebsgesellschaft Feldkirch Gefäßchirurgie
 


Startseite Kontakt Sitemap Impressum

Erweiterte Suche
suchen!
Home
Aktuell
Abteilung
Leistungen
Halsschlagader
Schlagadernverschluß
Aneurysmen
Krampfadern
Dialyseshunts
Unfälle
Patienteninformation
Kontakt


drucken
Leistungen Krampfadern Therapiemöglichkeiten bei Krampfadernleiden
drucken

Therapiemöglichkeiten bei Krampfadernleiden

Wir versuchen durch eine individuelle Therpie eine medizinisch und kosmetisch optimales Ergebnis zu erzielen. Durch die Voruntersuchung kann das Ausmass Ihrer Erkrankung und damit das Vorgehen festgelegt werden. Durch dieses Vorgehen reduzieren wir auch langfristig die Wahrscheinlichkeit einer erneuten Krampfadern-Bildung (Rezidiv).

Verödung (Mikroverödung)

Diese Behandlungsform eignet sich besonders für kleine Krampfadern und Besenreisern. Es wird ein spezielles Verödungsmittel teils unter Verwendung von Lupenbrillen in die kleinen und kleinsten Venen gespritzt. Dies führt zu einer Schädigung der Venenwand, diese verklebt und wird infolge zu einem feinen, nicht sicht -und spürbaren Narbenstrang umgewandelt

Schaumverödung

Bei größeren Seitenästen gelingt es durch Einspritzen eines speziell angefertigten Schaums eine verbesserte Verteilung des Verödungsmittels an die Venenwand zu erreichen. Auch kann man mit einem sehr gutem kosmetischen Ergebnis rechnen.

Crossektomie

Ein entscheidender Schritt der Krampfadernchirurgie ist die Unterbindung des Venensterns (Crosse) in der Leiste (Vena saphena magna und all ihre Seitenäste). Durch die Unterbrechung der Verbindung zwischen tiefem und oberflächlichem Venensystem unterbricht man den Teufelskreislauf der zur Krampfadern-Bildung führt. Hierfür ist ein max 5 cm langer Hautschnitt in der Leiste notwendig. Die Narbe liegt später in der Regel in der so genannten "Bikini-Zone" und wird somit von der Unterwäsche verdeckt.

Stripping 

Sind die Venenklappen an einer oberflächlichen Stammvene über eine längere Strecken kaputt, wird dieser Venenabschnitt während der Operation entfernt. Das in der Schweiz entwickelten PIN Stripping ist besonders schonend und komplikationsarm - bei gleichzeitig hervorragenden kosmetischen Ergebnis.

Unterbindung insuffizienter Perforansvenen

Erkrankte Verbindungsvenen aus der Tiefe - die so genannten „Perforansvenen“ - unterhalten oft mit dem oben beschrieben kaputten Venenstern den Teufelkreislauf der Krampfader-Bildung. Solche Perforansvenen können aber für umschriebene Krampfadernnester oder auch für ein Hautgeschwür (Ulcus cruris)verantwortlich sein. Diese Verbindungen werden durch kleinste Schnittchen aufgesucht und unterbunden.

Endoskopische Perforansdissektion

Bei weit fortgeschrittenem Krampfadernleiden und Hautveränderungen können die insuffizienten Perforansvenen über spezielle Sonden unter Videosicht besonders gewebeschonend unterbunden werden.

Verschließen der Stammvene mittels Laser (EVLT)

Als neues Verfahren hat sich in den letzten Jahren auch das sogenannte „Laserstripping“ etabliert. Hierbei wird im betroffenen Abschnitt die Vene durch die Energie des Lasers verödet, sodass sich die Vene zu einem narbigen Strang umwandelt. Dieses kosmetisch besonders schonende Verfahren kann mit und - bei geeignetem Patienten(in) ohne Leistenschnitt (Crossektomie) durchgeführt werden. 

Wenn Sie wünschen, kann ich für Sie eine individuelles und kosmetisch optimiertes Behandlungskonszept in meiner Privat Ordination  erstellen.

Privatordination
Prim. Univ. Doz. Dr. Wolfgang J. Hofmann
Dienstag und Donnerstag ab 15:00

Anmeldung: 05522/303-2500


© Vorarlberger Krankenhaus-Betriebsgesellschaft m.b.H (28.10.2011)

drucken
Leistungen Krampfadern Therapiemöglichkeiten bei Krampfadernleiden
drucken