Vlbg. KH-Betriebsgesellschaft Feldkirch Gefäßchirurgie
 


Startseite Kontakt Sitemap Impressum

Erweiterte Suche
suchen!
Home
Aktuell
Abteilung
Leistungen
Halsschlagader
Schlagadernverschluß
Aneurysmen
Krampfadern
Dialyseshunts
Unfälle
Patienteninformation
Kontakt


Leistungen Aneurysmen
drucken

Erweiterung der Hauptschlagader

Aortenaneurysma 

Das „Aortenaneurysma“ ist eine umschriebene Ausweitung der Hauptschlagader des Körpers.

In den meisten Fällen ist diese Ausweitung der Bauchschlagader zwischen den Nierenschlagadern und der Aufteilung in die Beckenschlagadern lokalisiert (infrarenales Bauchaortenaneurysma). Es finden sich auch noch Ausweitungen im Bereich der Brustschlagader (thorakales Aortenaneurysma) wie auch Kombinationen (thorako-abdominelles Aortenaneurysma)

Bei einem Querdurchmesser über 5,5cm (für Frauen gilt 5 cm) ergibt sich eine Behandlungsnotwendigkeit, denn es steigt das Risiko einer Ruptur, das heißt: Es kann durch Platzen des erweiterten Gefäßabschnittes zum inneren Verbluten kommen. In diesen Fällen ist das Leben des Patienten(in) in höchster Gefahr.

Besonders betroffen sind rauchender Männer, mit Bluthochdruck um die 65 Jahre. Gerade diese Gruppe profitiert von der einfachen - alljährlichen Vorsorgeuntersuchung mittels Ultraschall. Aber auch Pat. mit Risikofaktoren und familiärer Belastung sollten diese Vorsorgeuntersuchung beim niedergelassen Facharzt durchführen lassen. Dieser würde beim vorliegen eines Aneurysmas die weiterführende CT oder MRT Untersuchung veranlassen und Sie zu uns überweisen.

Im Bereich der Bauchschlagader (BAA) bieten wir Ihnen als Standartverfahren die „offene" Operation an. Das heißt nach Eröffnen der Bauchhöhle wird die erweiterte Bauchschlagader durch ein Kunststoffrohr ersetzt. Als Alternative kommt besonders bei älteren Patienten und / oder hohem Narkoserisiko die sogenannte „innere Schienung" der Aortenstent zum Einsatz. Hier wird der Erweiterte Schlagadernabschnitt von innen mit einer speziellen Rohrprothese geschient. Dieser Stent wird über die Leistenschlagadern in den erkrankten Gefäßabschnitt hochgeschoben. Bei komplexen Erweiterungen der Hauptschlagader, wo bei der Versorgung mit einer Standart-Prothese wichtige organversorgende Äste der Hauptschlagader überdeckt werden würden, können wir auch eine Versorgung mit sogenannten Speziel-Endostentprothesen (fenestriert) anbieten.
Im Bereich der Brustschlagader führen wir nur in Ausnahmefällen (Notfall) eine offene Operation durch, i.d.R. erfolgt  hier die Stenteinlage. Erweiterung der herznahen Brustschlagader muss gemeinsam mit einem Herzchirurgen und kann damit nicht in unserem Haus versorgt werden.

Unsere Komplikationsrate bei Operation des Bauchaortenaneurysmas betrug 1,7 % in den letzten Jahren. Dies liegt weit unter den in der entsprechenden Literatur beschriebenen 3 - 5 %.

Nur eine rechtzeitige Operation oder Stenteinlage kann schwerwiegende Komplikationen vermeiden. Bei einer Ruptur der Bauchschlagader versterben bis zu 50% bei einer Ruptur der Brustschlagader bis zu 90 % der betroffen Patienten, trotz aller Möglichkeiten der modernen Intensivmedizin.

Leistungen Aneurysmen
drucken