Vlbg. KH-Betriebsgesellschaft Feldkirch Chirurgie
 


Startseite Kontakt Sitemap Impressum

Erweiterte Suche
suchen!
Home
Aktuell
Abteilung
Leistungen
Abdominalchirurgie
Thoraxchirurgie
Kinderchirurgie
Minimal-invasive Chir.
Endokrine Chirurgie
Patienteninformation
Ärzteinformation
Links
Kontakt


Leistungen Abdominalchirurgie
drucken

Abdominalchirurgie

Die Erkennung und Behandlung (konservativ, sonographisch- / endoskopisch-interventionell, operativ) gut- und bösartiger chirurgischer Erkrankungen der Weichteile und der Leibeshöhle im Erwachsenen- und Kindesalter stellen die Hauptaufgabe der Abteilung dar.

Neben den entzündlichen oder funktionellen Erkrankungen fallen hierunter auch die unfallbedingten Verletzungen sämtlicher Organe des Bauchraumes (vorwiegend Milz-, Leber-, Zwerchfell- und Darmverletzungen) und des Brustraumes, die in enger Zusammenarbeit mit der unfallchirurgischen und der intensivmedizinischen Abteilung durch unser Team rund um die Uhr versorgt werden.

Dabei kommen die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse und Maßstäbe unter Einsatz modernster Technologien zur Anwendung. Einen besonders hohen Stellenwert besitzen hier die so genannten minimal- invasiven Verfahren . Aber auch die interventionellen Verfahren sind zur Erkennung und Behandlung chirurgischer Erkrankungen in höchstem Maße integraler Bestandteil der Abdominalchirurgie.

Die chirurgische Diagnostik bösartiger Erkrankungen und deren Ausbreitungsgrad („staging“) bedient sich somit einesteils eigener Verfahren, bezieht aber auch die diagnostische Leistungsfähigkeit der Radiologie, Computertomographie, Magnetresonanztomografie , Nuklearmedizin , Labormedizin und Pathologie mit ein.

Während ein großer Anteil der chirurgischen Erkrankungen von einer ambulanten Behandlung oder der so genannten „fast-track-surgery“ profitieren kann, umfasst die chirurgische Behandlung der Krebserkrankungen unter Einsatz aller heute zur Verfügung stehenden Therapieverfahren auch die Vor- und Nachsorge, die Einleitung der Rehabilitationsmaßnahmen sowie die psychische Betreuung der Erkrankten.

Zu den zur Verfügung stehenden Behandlungsformen gehören:

- die klassische offene Operation mit oder ohne spezifischer Vor- oder Nachbehandlung (adjuvante oder neo-adjuvante Behandlung (Homepage Onkologie-Ambulanz )

- die minimal-invasive Chirurgie (MIC) und transanale endoskopische Mikrochirurgie (TEM)

- die endoskopisch und/oder sonographisch gesteuerten Interventionen

- Implantation von spezifischen Kathetern („Port-systeme“)

- Mikrowellen-tumorzerstörung (RITA, HITT), Chemo-embolisierung in Kooperation mit dem ZRI , Radioonkologie .

- Argon-Plasma-Coagulation

Spektrum der operativen Behandlung

  • Gut- und bösartige Erkrankungen der Leber und der Milz

  • Entzündliche Erkrankungen sowie gut- und bösartige Geschwulste des Dünndarmes

  • Entzündliche Erkrankungen des Dick-, Mast- und Enddarmes sowie deren gut- oder bösartige Tumoren

  • Sämtliche Formen der Brüche wie Bauchwand-, Nabel-, Narben-, Leisten- und Schenkelbrüche.

Wir bitten zunächst nach Überweisung durch einen niedergelassenen Arzt um eine Vorstellung in der chirurgischen Ambulanz zur persönlichen Kontaktaufnahme, weiterer Abklärung, Aufklärung, gegebenenfalls stationärer Terminvereinbarung und Vorstellung in der Anästhesieambulanz .



Proktologie
Erkrankungen des Magens und des DŁnndarmes:

Leistungen Abdominalchirurgie
drucken