Vlbg. KH-Betriebsgesellschaft Feldkirch Chirurgie
 


Startseite Kontakt Sitemap Impressum

Erweiterte Suche
suchen!
Home
Aktuell
Abteilung
Leistungen
Abdominalchirurgie
Thoraxchirurgie
Kinderchirurgie
Minimal-invasive Chir.
Endokrine Chirurgie
Patienteninformation
Ärzteinformation
Links
Kontakt


Leistungen Minimal-invasive Chir.
drucken

Einen wesentlichen Anteil der Abdominalchirurgie nimmt die sogenannte Minimal-Invasive Chirurgie (Schlüsselloch-, Videochirurgie) ein.

Seit der Mitte der 80-er Jahre für die Chirurgie wiederentdeckt - (in der Tat war sie bereits zu Beginn des letzten Jahrhunderts in chirurgischer Anwendung) - steht sie heute bei vielen Indikationen  Chirurgischer Therapie zur Verfügung.

 Ihre Vorteile liegen in der Verringerung des operativen Zugangstrauma, der schonenden Gewebspräparation, der damit verbundenen rascheren Rekonvaleszenz, der Verringerung der Wundinfektraten sowie Narbenhernien und dem selbstredend besseren kosmetischen Ergebnis. Die für abdominelle Eingriffe typische „Darmlähmung“ wird auf ein Minimum reduziert. Die Beeinträchtigung des menschlichen Immunsystems wird durch minimal-invasive Eingriffe im Vergleich zur „offenen“ konventionellen Chirurgie messbar vermindert.

In steter Weiterentwicklung neuer Instrumente und Technologien sind heute nahezu alle chirurgischen Eingriffe auf dem Wege der Laparoskopie durchführbar.

Als Therapie der ersten Wahl hat sie sich jedoch grundsätzlich bei allen gutartigen Erkrankungen des Bauchraumes und hier ganz besonders bei folgenden Pathologien etabliert:

  • Gallensteinleiden
  • Refluxerkrankung der Speiseröhre
  • Entzündung des Sigmadarmes
  • Gutartige Veränderungen an Dünn- und Dickdarm
  • Verwachsungen des Bauchraumes
  • Bestimmte Bruchformen
  • Chirurgie der Fettsucht
  • Blinddarmentzündung (Appendizitis)
  • Diagnostische Exploration der Leibeshöhle
  • Teilentfernung, Geschwürsdurchbruch oder Fistelung des Magens
  • Milzentfernung

Nicht unumstritten ist die Laparoskopie allerdings in ihrer Anwendung zur Behandlung der Krebserkrankungen der Organe des Bauchraumes. So kommt sie in der Chirurgischen Abteilung des LKH Feldkirch hier nur in ausgewählten Indikationen zur Anwendung.

Die Entwicklung der minimalinvasiven Chirurgie beschränkte sich bei uns nicht nur auf den Bauchraum (Abdomen), sondern wurde unter anderem auch auf den Brustkorb (Thorax) und seine Organe ausgeweitet: Minimalinvasive Thoraxchirurgie

Die aktuelle Weiterentwicklung der minimal-invasiven Chirurgie in Kombination                                  mit der Hohlorganspiegelung, die sich des Zuganges durch natürliche Körperöffnungen bedient, (n.o.t.e.s. = natural orifice transluminal endoscopic surgery) befindet sich noch im Stadium der frühen klinischen Erprobung. Sie findet zwar unser höchstes Interesse aber noch keine Anwendung in unserer Abteilung.

Links:

Endoskopie und Funktionsdiagnostik
Adipositaschirurgie
Minimal-invasive Thoraxchirurgie



Minimalinvasive Thoraxchirurgie

Leistungen Minimal-invasive Chir.
drucken