Vlbg. KH-Betriebsgesellschaft Feldkirch Brustzentrum
 


Startseite Kontakt Sitemap Impressum

Erweiterte Suche
suchen!
Home
Aktuell
Über uns
Struktur Brustzentrum
Abteilungen
Brustambulanz
Sekretariat
Leistungen
Patienteninformation
Links
Kontakt


Struktur Brustzentrum Abteilungen
drucken

Optimale Ausstattung in allen Disziplinen

Die Radiologie mit den niedergelassenen Partnern ist für die bildgebende Diagnostik verantwortlich. Unter anderem verfügt sie über ein computergesteuertes Biopsiegerät für nicht tastbare, nur in der Mammographie sichtbare Veränderungen in der Tiefe der Drüse (Mammotom).

In der Pathologie stellen die PathologInnen anhand der Gewebeproben aus dem Tumor oder des Operationspräparates durch diffizile feingewebliche und molekularbiologische Untersuchungen die endgültige Diagnose. Sie ist die Grundlage für die weitere Therapie. Durch die Möglichkeit der intraoperativen Gewebeuntersuchung (Schnellschnittuntersuchung) im Hause können Operations-zeiten wesentlich verkürzt werden.

Die Gynäkologie   sorgt für moderne und konventionelle brusterhaltende Behandlungskonzepte. Bei Wunsch und Notwendigkeit erfolgen operative Eingriffe zusammen mit einem Facharzt für Plastische Chirurgie (simultane Aufbauplastik, Korrektureingriffe etc.).

Die Nuklearmedizin hilft beim Aufspüren des sogenannten Wächterlymphknotens und bei einer allfälligen Metastasensuche in der Nachsorge.

Die Internistische Onkologie klärt Sie gemeinsam mit dem Chirurgen über mögliche medikamentöse Therapien (Hormontherapie, Chemotherapie, Strahl-entherapie) auf. Chemotherapien vor oder nach der Operation werden an fach-spezifischen Abteilungen (Interne E) durchgeführt, wo Sie durch fachkundiges Personal professionell behandelt und betreut werden. Dies erfolgt sowohl stationär als auch ambulant.

Mittels der Strahlentherapie können eventuell verbliebene, aber noch nicht erkennbare Krebszellen, in der Brust und deren Umgebung zerstört werden, damit der Tumor nicht im Bereich des ehemaligen Tumorbettes wieder auftritt. Durch Anwendung eines fahrbaren Bestrahlungsgerätes („Intrabeam") kann intraoperativ bei einigen Betroffenen bereits ein Teil der postoperativen Bestrahlung erfolgen, bei älteren Personen kann auf die postoperative Bestrahlung ggf. vollkommen verzichtet werden.

Struktur Brustzentrum Abteilungen
drucken